Mitarbeitende als

Innitiatoren neuer Ideen

Steigert eure Führungskompetenz mit unserem einzigartigen Tagestraining “Mitarbeitergespräche als Führungskraft motivierend führen”. Dieses Training ist speziell auf Gruppenleiter, Teamleiter und Bereichsleiter zugeschnitten, die bereits disziplinarische und fachliche Verantwortung tragen.

Unser Training hebt sich durch den Einsatz der Emotionsanalyse ab. Ihr erhaltet sofortiges Feedback über die Auswirkungen eurer Kommunikation und eures Verhaltens auf eure Mitarbeiter in Form einer Emotionskurve. Dieses direkte Feedback ermöglicht es, Führungsfähigkeiten in Echtzeit zu verbessern und anzupassen.

Das erhalten

Führungskräfte

  • Kommunikations- und Verhaltenstechniken
  • Führungskompetenzen entsprechend der Inner Development Goals (IDG)
  • Einsatz des Emotion-Insight-Summary zur Weiterentwicklung der Kompetenzen
  • Methoden, Kritik anzusprechen und
  • Gespräche zu steuern
  • Verbindlich und motivierend aus dem Gespräch gehen

Diese Methoden

machen's möglich

  • Teilnehmende können in simulierten Mitarbeitendengesprächen verschiedene Rollen einnehmen, um realitätsnahe Situationen zu üben.
  • Praxisbeispiele und Fallstudien
  • Kleingruppenarbeit und Gruppendiskussionen als Austauschplattform
  • Reflektionsübungen zum eigenen Führungsstil

Teilnehmer, Termine

Kosten

  • dieses Training ist für max. 6 Teilnehmer konzipiert.
  • 595,- Euro/ Teilnehmer

Die nächsten Termine:

  • 17. September 2024        8.30-16.00Uhr

oder

  • 24. September 2024        8.30-16.00Uhr

Ort: Dresden

Ihre Ansprechpartnerin

und Trainerin

Anke Baron

Business Coach & Trainerin

anke.baron@barongeisler.de
Mobil: 0174 99 05 624

Sprich mich an!

Gern stehe ich euch für eine unverbindliche Beratung rund um euren Weiterbildungswunsch zur Verfügung.

    Datenschutzbestimmung ansehen

    Impressum     Datenschutz

    Gender: Bei allen Aussagen und Bezeichnungen, die sich sinngemäß auf Personen beziehen, meint die gewählte Formulierung alle Geschlechter. Aus Gründen der Lesbarkeit ist hier die männliche Formulierung gewählt.